Rock'n'Roll-Musiker Jerry Lee Lewis erleidet Schlaganfall

Rock'n'Roll-Legende Jerry Lee Lewis wurde wegen eines Schlaganfalls am Freitag in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sänger befindet sich allerdings schon wieder auf dem Weg der Besserung, die kommenden Auftritte werden trotzdem stattfinden.
| (nas/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Rock'n'Roll-Ikone Jerry Lee Lewis (83) hat einen leichten Schlaganfall erlitten. Das berichteten am Freitag verschiedene US-Medien übereinstimmend. Der 83-Jährige befindet sich demnach derzeit in einem Krankenhaus in Memphis (US-Bundesstaat Tennessee) im Kreis seiner Familie. Auf Instagram veröffentlichte das Management des Musikers ein Statement und gibt darin Entwarnung.

Das Album "Last Man Standing" von Jerry Lee Lewis gibt es hier zu kaufen

"Die Ärzte erwarten eine vollständige Genesung", heißt es in der Mitteilung. Außerdem sei ein Gospel-Album in Planung und auch die kommenden Auftritte werden wie geplant stattfinden. Der Text endet mit der Bitte, dem Rock'n'Roll-Star Besserungswünsche zu schicken und für ihn zu beten. Auch ein Bibelvers ist Teil des Statements.

Durchbruch in den 50er Jahren

Jerry Lee Lewis wurde 1935 in Louisiana geboren. In den 50er Jahren wurde er mit Songs wie "Great Balls of Fire" und "Whole Lotta Shakin' Goin' On" bekannt. Sein energisches Klavierspiel sorgte für den Spitznamen "The Killer". Auch heute noch gibt der Musiker trotz seines hohen Alters Konzerte und geht auf Tour. Lewis ist zum siebten Mal verheiratet und hat sechs Kinder, von denen bereits zwei Söhne gestorben sind.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren