Robert Lewandowski zeigt stolz seine "Mädels"

Vor wenigen Tagen ist der Fußballprofi Robert Lewandowski wieder Vater geworden. Jetzt veröffentlichte er das erste Familienbild mit allen seinen "Mädels".
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
So kündigte Robert Lewandowski an, dass er und seine Ehefrau Anna wieder Eltern werden
imago images/ULMER Pressebildagentur So kündigte Robert Lewandowski an, dass er und seine Ehefrau Anna wieder Eltern werden

Am 06. Mai konnte Robert Lewandowski (31) stolz verkünden, dass seine Ehefrau Anna (31) ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht hat. Das hatte er mit einem Foto bei Instagram öffentlich gemacht, auf dem er seine neugeborene Tochter Laura in den Armen hielt. Jetzt teilte der Star-Stürmer vom FC Bayern München erneut sein Glück mit der Welt - und heimste damit innerhalb von nur etwas mehr als zwei Stunden direkt über 450.000 Likes ein.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Fan von Robert Lewandowski? Hier gibt es allerhand Merchandise des Bayern-Stars

Während Ehefrau Anna auf dem neuen Foto Töchterchen Laura hält, gibt sie dem breit grinsenden Lewandowski, der das Bild offenbar mit Hilfe eines Selfie-Sticks geknipst hat, einen Schmatzer auf die rechte Wange. Tochter Klara (geb. 2017) drückt ihrem Papa unterdessen ein Küsschen auf die linke Backe. Dazu schreibt Lewandowski einfach nur: "Meine Mädels".

Der Fußballer und die Ernährungs- und Sportexpertin sind seit Sommer 2013 verheiratet. Im November 2019 hatte Lewandowski nach einem erzielten Tor mit einem Baby-Jubel angekündigt, dass er wieder Vater werde. Das bestätigte er danach auch bei Instagram und schrieb: "Baby is coming".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren