Robert Downey Jr. und Michael Douglas gedenken Marvel-Ikone Stan Lee

Vor zwei Jahren verstarb Stan Lee, am 28. Dezember 2020 wäre er 98 Jahre alt geworden. Robert Downey Jr. und Michael Douglas gedenken der Marvel-Ikone.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Stan Lee wäre am 28. Dezember 2020 98 Jahre alt geworden.
Stan Lee wäre am 28. Dezember 2020 98 Jahre alt geworden. © HollywoodNewsWire/Imagecollect.com

Comicautor Stan Lee (1922-2018) hat viele der beliebtesten Superhelden aus dem Marvel-Universum erschaffen und ihnen in den dazugehörigen Filmen stets auch liebend gerne einen Gastbesuch abgestattet - und das sogar noch über seinen Tod mit im Jahr 2018 hinaus. Am 28. Dezember 2020 wäre die Ikone 98 Jahre alt geworden - ein Umstand, der zwei absolute Hollywood-Schwergewichte und Marvel-Stars zu einer rührenden Ehrerweisung veranlasst hat.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

So veröffentlichte Mister Iron Man alias Robert Downey Jr. (55) auf seinem offiziellen Instagram-Account ein Bild von sich und Stan Lee, Arm in Arm lächeln sie darauf in die Kamera. Dazu schrieb Downey Jr.: "Bist du Tony Stank? Alles Gute zum Geburtstag, Stan. Wir vermissen dich." Das Throwback-Foto sei der ultimative Beweis dafür, dass seine Figur Tony Stark eben doch ein Herz habe, so der Star weiter. Downey Jr. spielt in drei Solofilmen, allen "Avengers"-Teilen und einigen "Spider-Man"-Streifen den selbstverliebten, rechtschaffenen Multimilliardär.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Und auch Michael Douglas (76) denkt zum Ehrentag an den verstorbenen Comicautor. Wie Robert Downey Jr. postete er hierzu ein gemeinsames Bild mit Lee, auf dem er eine Spider-Man-Zeichnung in den Händen hält. Dazu heißt es: "Alles Gute zum Geburtstag, Stan Lee! Ich bin so stolz darauf, ein Teil deiner besonderen Marvel-Welt zu sein. Wir vermissen dich!" Douglas verkörpert in den beiden Filmen "Ant-Man" sowie "Ant-Man and the Wasp" den genialen Physiker Dr. Henry Pym, als der er auch in "Avengers: Endgame" einen kleinen Part innehatte.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren