Rita Ora hatte auch Designer-Probleme

Rita Ora hatte auch Designer-Probleme
| (mak/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Erst Bebe Rexha (29), jetzt Rita Ora (28, "Girls"). Auch die Pop-Sängerin gibt zu, dass sie schon Schwierigkeiten hatte, Designer dazu zu bringen, sie einzukleiden. Gegenüber "People" gesteht sie: "Es gab Komplikationen, ja, weil man sich an seinen Körper anpassen muss." Glücklicherweise hat sie sich davon jedoch nie angegriffen gefühlt, sondern eher eine Strategie entwickelt, die ihr ermöglicht, doch fast alles zu tragen:

Mehr von Rita Ora gibt es hier zu hörem

"Ich nehme keine Kleidung, die mir persönlich nicht steht, ich finde einfach etwas, das passt und dann rocke ich das." Ihrer Meinung nach hilft diese Taktik dabei, zum Trendsetter zu werden. Und der Plan scheint aufzugehen: Erst vor kurzem hat sie sich mit Designer Giuseppe Zanotti (61) für eine Schuhkollektion zusammengetan...

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren