Rihanna verschiebt Start ihrer "Anti"-World-Tour

Aufgrund von Produktionsproblemen verschiebt Rihanna den Start ihrer Welt-Tournee auf Mitte März. Auch das geplante Konzert in Berlin am 2. August muss unter der Umstrukturierung leiden.
| (jb/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rihanna muss ihre Welt-Tournee verschieben. Das Konzert in München scheint vorerst nicht betroffen.
dpa Rihanna muss ihre Welt-Tournee verschieben. Das Konzert in München scheint vorerst nicht betroffen.

Aufgrund von Produktionsproblemen verschiebt Rihanna den Start ihrer Welt-Tournee auf Mitte März. Während  München nicht betroffen scheint, gibt es für das geplante Konzert in Berlin am 2. August Änderungen.

Zuerst musste Rihanna (27, "Diamonds") aufgrund gesundheitlicher Probleme ihren Auftritt bei der diesjährigen Grammy-Verleihung absagen, jetzt werden Fans erneut enttäuscht. Wie nun bekannt wurde, verschieben sich einige der Termine ihrer kommenden "Anti"-Tour. Eigentlich sollte die Konzertreise bereits Ende Februar starten, wie "Billboard" berichtet, wird der erste Auftritt in Jacksonville aber erst am 12. März stattfinden. Der Grund: Die Produktion der Show wird nicht rechtzeitig fertig.

Sehen Sie auf MyVideo den Clip von Eminem und Rihanna "Love The Way You Lie"

 

Keine Änderung für München - Berlin muss neu planen

 

Während das Konzert der Sängerin im Münchner Olympiastadion (Sonntag, den 07.08.2016) nach ersten Informationen nicht betroffen ist, erwischt es ein anderes ihrer Deutschlandkonzerte. Demnach muss das Event in Berlin unter den Umstrukturierungen leiden. Die Sängerin wird nicht wie eigentlich geplant am 2. August in die deutsche Hauptstadt kommen, sondern erst zwei Wochen später.

Sehen Sie hier: So rockte Rihanna 2011 in München

Auch findet das Konzert nicht mehr als Open Air im Olympiastadion, sondern in der Mercedes-Benz Arena statt. Für Rihanna-Anhänger bedeutet das, dass alle bereits gekauften Tickets an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben und neu erworben werden müssen. Da in der Mercedes-Benz Arena deutlich weniger Plätze zur Verfügung stehen, werden wohl einige Fans leer ausgehen. Der neue Vorverkauf startete bereits am Freitagvormittag.

Auf der Website der Mercedes-Benz Arena heißt es weiterhin, Big Sean gestalte das Vorprogramm. Unter anderem wird Rihanna hierzulande auch noch in Hamburg, Frankfurt am Main, Köln und München spielen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren