Rick Aiello: Sohn von US-Star Danny Aiello mit 65 Jahren gestorben

Trauer um Rick Aiello: Der Sohn des 2019 verstorbenen US-Stars Danny Aiello ist am Montag seinem Bauchspeicheldrüsenkrebs erlegen. Er wurde 65 Jahre alt.
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rick und Danny Aiello (v.l.) in der Serie "Dellaventura"
Rick und Danny Aiello (v.l.) in der Serie "Dellaventura" © imago/Everett Collection

Rick Aiello (1956-2021), der Sohn des 2019 verstorbenen US-Schauspielers und -Sängers Danny Aiello (1933-2019), ist tot. Das hat seine Familie dem US-Promi-Portal "TMZ" bestätigt. Demnach erlag der Schauspieler am 26. Juli in einem Krankenhaus in Warwick, New York, seinem Bauchspeicheldrüsenkrebs, der bei ihm 2020 diagnostiziert worden war. Er wurde 65 Jahre alt und hinterlässt seine Ehefrau und die zwei gemeinsamen Kinder.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Wie sein Vater war auch Rick Aiello als Schauspieler tätig. Zu sehen war er unter anderem in Spike Lees (64) "Do the Right Thing" (1989), in dem Danny Aiello eine der Hauptrollen innehatte. Zudem wirkte Rick Aiello in den Filmen "Jungle Fever" (1991) und "Twin Peaks - Der Film" (1992) mit und hatte Gastrollen in verschiedenen Fernsehserien, darunter "Sex and the City", "Die Sopranos" und "Law & Order: Criminal Intent". Von 1997 bis 1998 arbeitete er gemeinsam mit seinem berühmten Vater an der Serie "Dellaventura".

Vater Danny Aiello verstarb 2019

Auch Rick Aiellos Bruder verstarb 2010 an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Bei seinem Vater Danny Aiello führte im Dezember 2019 eine Infektion überraschend zum Tod. Er wurde 86 Jahre alt. Er spielte in unzähligen Kino- und TV-Produktionen mit, unter anderem auch 1974 im Kultfilm "Der Pate - Teil II" an der Seite von Robert De Niro (77) und Al Pacino (81). Für seine Rolle in der Tragikomödie "Do the Right Thing" wurde er 1989 für den Oscar als bester Nebendarsteller nominiert.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren