Richard "Mörtel" Lugner und "Bienchen" haben sich getrennt

Der Wiener Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner und sein "Bienchen" haben sich nach den Feiertagen "in Frieden und Freundschaft" getrennt.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Mörtel" und "Bienchen" haben sich getrennt.
"Mörtel" und "Bienchen" haben sich getrennt. © imago images/Rudolf Gigler

Der Wiener Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner (89) und seine Verlobte, Simone "Bienchen" Reiländer (39), haben sich unmittelbar nach Weihnachten getrennt. Das Fest der Liebe und den ersten Weihnachtsfeiertag hatten sie noch zusammen mit anderen Verwandten verbracht.

"Wir hatten gemeinsam viele nette Stunden. Doch wir sind zu der Überzeugung gekommen, dass wir zwei unterschiedliche Charaktere sind, die zu wenig harmonieren", nennt er der "Bild"-Zeitung den Grund für das Liebes-Aus. Die Trennung sei "in Frieden und Freundschaft" verlaufen, erklärt er weiter.

Verliebt und verlobt im Jahr 2021

Seit Juni 2021 zeigten sich die beiden zusammen in der Öffentlichkeit. Kennengelernt hatten sie sich nach seinem Dating-Aufruf in einer Zeitung. Verlobung und Baby-Pläne wurden im Oktober bestätigt. Es wäre seine sechste Ehe gewesen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren