Regiepreis für Olivia Wilde

Regiepreis für Olivia Wilde
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

US-Schauspielerin Olivia Wilde (34, "Dr. House") wird mit dem "Breakthrough Director Award" der CinemaCon (Vereinigung der US-amerikanischen Kinobesitzer) für ihr Regiedebüt in der Komödie "Booksmart" (2019) ausgezeichnet.

Olivia Wilde in "Rush - Alles für den Sieg" können Sie sich hier ansehen

Wie der "Hollywood Reporter" weiter meldet, schwärmt CinemaCon-Geschäftsführer Mitch Neuhauser von Wildes Werk in den höchsten Tönen: "Mit der Hingabe, Geschichten zu erzählen, die man einfach erzählen muss, bringt Olivia Wilde bei 'Booksmart' ihre Stimme auf eigene Weise auf die Leinwand." Das Publikum auf der ganzen Welt werde sich von ihrem Regiedebüt brillant unterhalten fühlen, ist er sich sicher. Der Preis wird am 4. April überreicht.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren