Rebel Wilson: Nach Gewichtsverlust wird sie anders behandelt

Rebel Wilson hat ihr Wunschgewicht erreicht und rund 20 Kilo abgenommen. Doch nicht nur körperliche Veränderungen hat der Gewichtsverlust mit sich gebracht, die Menschen würden sie auch besser behandeln.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rebel Wilson fühlt sich anders behandelt
Rebel Wilson fühlt sich anders behandelt © Andrea Raffin/ shutterstock.com

Rebel Wilson (40, "Pitch Perfect") hatte 2020 zu ihrem Gesundheitsjahr ernannt. Viel Bewegung und eine Ernährungsumstellung verhalfen der australischen Schauspielerin dabei, ihr Wunschgewicht zu erreichen. Mindestens 20 Kilo soll sie abgenommen haben. Seit ihrem drastischen Gewichtsverlust wird die 40-Jährige nun offenbar auch anders behandelt, wie sie in einem Interview verraten hat.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Jetzt, da ich gut in Form bin, bieten mir die Leute an, meine Einkäufe zu meinem Auto zu tragen oder sie halten mir die Tür auf", erklärte Wilson in einer australischen Radio-Show. Als sie mehr gewogen habe, hätten die Menschen sie nicht "unbedingt ein zweites Mal" angesehen. Wilson könne zudem nicht glauben, wie "fasziniert" andere von ihrer Transformation wären.

Mit den "Pitch Perfect"-Filmen (2012, 2015, 2017) gelang Rebel Wilson der große Durchbruch in Hollywood. 2017 wurde sie in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) aufgenommen, die jedes Jahr die Oscars vergibt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren