Raúl Richter schickt Grüße aus dem Krankenhaus

Die "ProSieben Wintergames" haben es in sich. Nach Jürgen Milski hat sich nun der zweite Star aus dem Krankenhaus gemeldet. "GZSZ"-Star Raúl Richter musste nach einem Unfall operiert werden.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Nicht nur Jürgen Milski (55) muss auf eine Teilnahme an den "ProSieben Wintergames" verzichten. Auch der ehemalige "GZSZ"-Star Raúl Richter (31) hat sich beim Training schwer verletzt und fällt bei den Live-Shows, die am Freitag- und Samstagabend ausgestrahlt werden, aus. Auf Instagram schickte der Schauspieler am Freitagabend Grüße aus dem Krankenhaus an seine Kollegen - insbesondere an seine Team-Kameradin Jana Julie Kilka (31).

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Alle Fans von "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" werden hier fündig

Zu einem Selfie, das ihn im Krankenbett liegend zeigt, schreibt Richter: "Da hab ich wohl Pech gehabt. Bin vorhin operiert worden und schau die Sendung jetzt aus dem Krankenhaus. Wünsche allen Kandidaten 'Ski heil'. Und ganz besonders meiner Teamkameradin Jana viel Spaß. Sorry, dass ich dich im Stich gelassen hab..."

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat sich der Schauspieler beim Rodeln mit einem Kanu verletzt und das Schulterblatt gebrochen.

Milski musste nicht operiert werden

Auch im Fall von Jürgen Milskis schwerem Sturz gibt es inzwischen eine Diagnose. Der Sänger und Moderator unterzog sich am Freitag einer Kernspintomographie (MRT). "Meine Schulter ist angerissen und ich habe massive Einblutungen im Gelenk", erklärte Milski nach der Untersuchung der Nachrichtenagentur spot on news. Eine Operation sei aber "Gott sei Dank nicht nötig."

Milski wurde am Donnerstag während des Trainings zur ProSieben-Show verletzt: "Ich bin von der Schwalbe gestürzt", hatte er der Nachrichtenagentur am Morgen berichtet. In der vergangenen Nacht habe er kein Auge zugetan: "Ich habe die schlimmste Nacht meines Lebens hinter mir. Ich lag vor Schmerzen die ganze Nacht wach", so Milski weiter.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren