Rapper MF Doom bereits im Oktober verstorben

Der legendäre Hip-Hop-Künstler MF Doom ist tot. Das hat seine Ehefrau bei Instagram mitgeteilt. Der Rapper sei bereits im Oktober gestorben.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
MF Doom bei einem Auftritt im Jahr 2005
MF Doom bei einem Auftritt im Jahr 2005 © imago images/ZUMA Press

Daniel Dumile (1971-2020), der in Rap-Kreisen vor allem als der legendäre Künstler MF Doom bekannt war, ist tot. Das hat seine Ehefrau Jasmine bei Instagram bekanntgegeben. Der Rapper sei demnach bereits am 31. Oktober 2020 im Alter von 49 Jahren verstorben. Die Todesursache ist nicht bekannt.

Anzeige für den Anbieter instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Eine schillernde Figur

MF Doom sei der "großartigste Ehemann, Vater, Lehrer, Schüler, Geschäftspartner, Liebhaber und Freund" gewesen, den sich Jasmine jemals vorstellen habe können. Zudem bedankte sie sich für all die Dinge, die er ihr "gezeigt, beigebracht und gegeben" habe, darunter ihre Familie und Kinder. "Meine Welt wird ohne dich nie wieder dieselbe sein", schreibt die Ehefrau des Verstorbenen weiter.

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Ein Markenzeichen des gebürtigen Londoners MF Doom war eine metallene Gesichtsmaske. Er machte bereits seit Ende der 1980er Musik und veröffentlichte über die Jahre hinweg zahlreiche Alben wie beispielsweise sein Debüt "Operation: Doomsday", das heute für viele in der Szene als Klassiker gilt. Das Branchenmagazin "Variety" nennt MF Doom "eine der meistgefeierten, unberechenbarsten und schillerndsten Figuren" des Underground Hip-Hop.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren