Rapper Fetty Wap um über 210.000 Euro betrogen

Nicht einmal mehr auf seine Assistenten kann man sich verlassen. Rapper Fetty Wap musste nun eine Frau feuern, weil diese ihn angeblich betrogen hat.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Er ist dick im Geschäft, ein glückliches Händchen bei seinen Mitarbeitern scheint Fetty Wap (26, "Trap Queen") allerdings nicht zu haben. Der Rapper feuerte nun eine Assistentin, weil diese ihn um knapp 250.000 Dollar - umgerechnet über 210.000 Euro - betrogen haben soll. Das berichtet das US-Promiportal "TMZ".

Hier können Sie Fetty Waps selbstbetiteltes Album bestellen, streamen oder herunterladen

Die Frau habe sich als Managerin des Rappers ausgegeben und über zusätzliche Buchungsgebühren für Veranstaltungen das Geld abgezwackt. Die Assistentin drehte den Spieß allerdings um und behauptet nun, dass der Rapper ihr noch 250.000 Dollar schulde. Sie habe wiederholt aus ihrer eigenen Tasche für Tourausgaben Fetty Waps bezahlt, darunter beispielsweise Hotelbuchungen. Das Geld habe sie nie zu sehen bekommen. Sie könne mit entsprechenden Belegen ihre Behauptungen untermauern, erklärt sie weiter. Beide Parteien wollen offenbar nicht zur Polizei gehen, sollen derzeit aber Anwälte konsultieren.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren