Rapider Rückzieher: Lindsey Vonn sagt Besuch des Wiener Opernballs ab

Lässt Lindsey Vonn den österreichischen Baulöwen Richard Lugner wirklich hängen? Bei Twitter verkündete die Ex-Skirennläuferin ihre Absage für den Wiener Opernball.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
US-Skistar Lindsey Vonn will dem Wiener Opernball fernbleiben
Tinseltown/Shutterstock.com US-Skistar Lindsey Vonn will dem Wiener Opernball fernbleiben

Diese Absage kommt überraschend: Die US-amerikanische Ex-Skirennläuferin Lindsey Vonn (35) wird den Wiener Opernball doch nicht an der Seite des österreichischen Baulöwen Richard "Mörtel" Lugner (87) besuchen. Das teilte die 35-Jährige am Freitagmorgen bei Twitter mit. Nur zwei Tage nach der Bekanntgabe ihrer Teilnahme.

Alles Wissenswerte über Lindsey Vonn erfahren Sie in ihrem Buch "Rise: My Story" - jetzt bestellen!

Gründe für ihren plötzlichen Rückzug nannte Vonn nicht. In ihrem kurzen Post heißt es lediglich: "Vergangene Woche hatte ich eine unglaubliche Zeit in Österreich und freue mich schon auf meinen nächsten Besuch." Gastgeber Lugner wurde da schon ein wenig deutlicher. Gegenüber der österreichischen "Kronen Zeitung" erklärte er: "Wir haben rechtliche Probleme - die müssen wir lösen." Bis zum 20. Februar haben die beiden dafür noch Zeit. Dann wird in der Wiener Staatsoper einmal mehr zur alljährlichen Tanzveranstaltung mit rund 5.000 Gästen aufgespielt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren