Räuber verschaffen sich Zugang zu Shakiras Villa

Verletzt wurde niemand, dreiste Diebe sollen aber in die Villa von Shakira und Gerard Piqué eingestiegen sein, während seine Eltern vor Ort waren.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Während Shakira (41, "Chantaje") am Dienstagabend in Köln den begeisterten Fans und ihrem anwesenden Lebenspartner Gerard Piqué (31) ihre Stimmgewalt und ihren sexy Hüftschwung präsentierte, haben sich Einbrecher in Barcelona Zugang zur Villa des Paares verschafft. Das berichtet die britische "Daily Mail". Die Eltern des Fußballers hätten im ersten Stock geschlafen, als die Diebe einbrachen. Verletzt worden sei zum Glück niemand.

Die Polizei habe bestätigt, dass es sich um einen "gewaltlosen" Einbruch gehandelt habe, bei dem wohl luxuriöse Uhren Piqués und Schmuck entwendet worden sein sollen. Es ist derzeit nicht bekannt, auf welche Summe sich der Schaden beläuft. Die Diebe hätten sich einen tobenden Sturm zu Nutze gemacht und seien möglichst leise eingebrochen, um niemanden zu alarmieren. Die Eltern des Fußballers hätten von alledem nichts mitbekommen und erst die Polizei verständigt, nachdem sie später aufgewacht waren.

Hier hören Sie Shakiras Musik im Stream, als Download oder auf CD

Wer sind die Diebe?

Offenbar geht die Polizei nach aktuellem Stand nicht davon aus, die Einbrecher zu schnappen. "Diese Art von Kriminellen verhält sich für gewöhnlich sehr professionell und trägt Handschuhe und Sturmmasken", habe ein Polizeisprecher der spanischen Presse erklärt. Die Spurensicherung sei zwar vor Ort, mögliche Verhaftungen habe es aber noch nicht gegeben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren