Rätselhaftes Foto: Hat Melania Trump ein Double?

Ein Foto der First Lady lässt die Twitter-Welt spekulieren: Auf dem Bild, das kurz vor der TV-Debatte ihres Ehemannes Donald Trump entstanden ist, soll gar nicht Melania Trump zu sehen sein. Ein Lächeln soll die Frau angeblich als Double enttarnen.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das berüchtigte Foto mit dem angeblichen Double von Melania Trump.
imago images/UPI Photo Das berüchtigte Foto mit dem angeblichen Double von Melania Trump.

Melania Trump (50) hat ihren Ehemann, US-Präsident Donald Trump (74), am vergangenen Donnerstag zu dessen letzter TV-Debatte in Nashville begleitet. Doch auf einem Foto, das das Paar beim Betreten ihres Helikopters Marine One kurz vor dem Abflug am Weißen Haus zeigt, soll gar nicht die First Lady abgelichtet worden sein. Twitter-User spekulieren, mehr oder minder ernst, unter dem Hashtag #fakemelania, dass es sich bei der Dame, die mit einer großen schwarzen Sonnenbrille den Schaulustigen zulächelt, um ein Bodydouble handeln soll.

Erfahren Sie in diesem Buch mehr über den Lebensweg von Melania Trump

Das Lächeln, die Form der Nase, die Zähne und das Kinn sollen das Double von Melania Trump unterscheiden, sind sich die User sicher. Gegner der Theorie werfen ein, dass zuvor entstandene Fotos des Präsidentenpaares auf dem Weg zur Marine One eindeutig Melania Trump zeigen und der Einsatz eines Doubles somit widerlegt ist. Der genannte Hashtag tauchte bereits 2018 zu einem Foto auf, das Melania Trump beim Verlassen einer Air Force One zeigt. 2019 wurde erneut spekuliert, als der US-Präsident und seine Frau das von Tornados heimgesuchte Alabama besuchten. Donald Trump hatte sich anschließend gegen die Double-Vorwürfe auf Twitter gewehrt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren