R. Kelly: Sein angeblicher Sex-Kult geht in Serie

Den mitunter bizarren Anschuldigungen über einen angeblichen Sex-Kult von R. Kelly wird nun sogar eine Doku-Reihe gewidmet.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Mit seinem angeblichen Sex-Kult hat Sänger R. Kelly (51, "R.") zuletzt bizarre Schlagzeilen geschrieben. Nun plane der US-amerikanische Kabelsender Lifetime sogar eine mehrteilige Dokumentation über den Skandal. Wie die Seite "TMZ" zudem in Erfahrung gebracht haben will, sollen mehrere Familien der vermeintlichen Opfer an der Produktion mitwirken.

Sehen Sie hier die Dokumentation "Eine unbequeme Wahrheit"

Der schwere Vorwurf: Mehrere Eltern behaupten, der Star hätte deren Töchter förmlich einer Gehirnwäsche unterzogen und sie in Sex-Sklavinnen verwandelt. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Familie des vermeintlichen Opfers Jocelyn Savage rechtliche Schritte gegen den Sänger eingeleitet, wie ebenfalls "TMZ" berichtete. Sie selbst hat seither bereits in einer Videobotschaft beteuert, nicht von R. Kelly als Gefangene gehalten zu werden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren