R. Kelly ist wieder in Haft

Zum wiederholten Male ist R. Kelly Donnerstagnacht im Zusammenhang mit den Vorwürfen von Sexualdelikten festgenommen worden. Dabei geht es um Kinderpornografie, Verführung einer minderjährigen Person und Behinderung der Justiz, wie der zuständige Staatsanwalt bestätigte.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

R. Kelly (52, "I Believe I Can Fly") ist in Chicago erneut festgenommen worden. Der Musiker ist in 13 Punkten angeklagt, wie unter anderem die "New York Times" oder "CBS" berichten. Dabei geht es um Kinderpornografie, Verführung einer minderjährigen Person und Behinderung der Justiz, wie der zuständige Staatsanwalt bestätigte.

Der Musiker muss sich bereits in zehn Fällen wegen schweren sexuellen Missbrauchs vor Gericht verantworten. Drei Frauen, die ihn beschuldigen, waren zum fraglichen Zeitpunkt minderjährig. Der R&B-Sänger, der alle Vorwürfe bestreitet, war zuletzt gegen Kaution auf freiem Fuß. Im Falle einer Verurteilung droht Kelly lebenslange Haft.

Anfang des Jahres hatte die Doku-Reihe "Surviving R. Kelly" die seit Jahren erhobenen Vorwürfe verschiedenster Frauen gegen den Sänger wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gebracht. In den sechs Stunden der Dokumentation berichten viele Frauen, wie R. Kelly sie sexuell missbraucht und systematisch unterdrückt haben soll.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren