Queen Elizabeth II. musste Nacht im Krankenhaus verbringen

Queen Elizabeth II. hat die Nacht auf Donnerstag in einem Krankenhaus verbracht, wie der Palast mitteilt. Sie sei wieder auf Schloss Windsor und in guter Verfassung.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nach einer abgesagten Nordirland-Reise hat die Queen eine Nacht in einem Krankenhaus verbracht.
Nach einer abgesagten Nordirland-Reise hat die Queen eine Nacht in einem Krankenhaus verbracht. © imago images/i Images

Nach Sorge um Queen Elizabeth II. (95) hat der Buckingham-Palast mitgeteilt, dass die britische Königin die Nacht auf Donnerstag in einem Krankenhaus verbracht hat. In einem Statement, aus dem unter anderem die "BBC" zitiert, heißt es, dass die 95-Jährige sich am Mittwochnachmittag für "Voruntersuchungen" in eine Klinik begeben habe.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Ärzte verordneten mehrere Tage Ruhe

Queen Elizabeth II. habe die Nacht dann in dem Krankenhaus verbracht und sei am 21. Oktober gegen Mittag auf Schloss Windsor zurückgekehrt. Sie sei demnach guter Verfassung. Schon am Nachmittag habe sie wieder kleinere Pflichten wahrgenommen, wie es in dem Bericht weiter heißt. Der Aufenthalt habe praktische Gründe gehabt.

Zuvor hatte die Königin, die in den vergangenen Tagen einige Termine absolviert hatte, einen Nordirland-Besuch abgesagt, der am Mittwoch beginnen sollte. Ein Sprecher des Palastes hatte daraufhin laut "BBC" erklärt, dass die Queen "widerwillig den medizinischen Rat akzeptiert hat, für die kommenden Tage kürzerzutreten". Die britische Königin soll enttäuscht gewesen sein, nicht Nordirland besuchen zu können.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren