Queen Elizabeth II.: Erstes Engagement nach der Sommerpause

Erstes öffentliches Engagement nach der zweimonatigen Sommerpause: An der Seite von Prinz Charles pflanzte Queen Elizabeth II. am Freitag einen Baum auf dem schottischen Landsitz Balmoral.
| (ncz/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz Charles und Queen Elizabeth II. haben gemeinsam eine Rotbuche gepflanzt.
Prinz Charles und Queen Elizabeth II. haben gemeinsam eine Rotbuche gepflanzt. © getty/ANDREW MILLIGAN / POOL/AFP via Getty Images

Queen Elizabeth II. (95) absolvierte am Freitag ihr erstes öffentliches Engagement nach ihrer zweimonatigen Sommerpause. In Schottland eröffnete die Monarchin gemeinsam mit ihrem Sohn Prinz Charles (72) die offizielle Pflanzsaison im Vereinigten Königreich. Auf ihrem Landsitz Balmoral pflanzten die beiden eine Rotbuche, die das kommende Platinjubiläum der Monarchin einläuten soll. Auf Schloss Balmoral hat die Queen auch einen Großteil ihres Sommerurlaubs verbracht.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Die Baumpflanzaktion ist Teil der Initiative "Queen's Green Canopy" (QGC), mit der die 70-jährige Regentschaft der Monarchin, die 1952 den Thron bestiegen hat, geehrt werden soll. Bereits im Frühjahr wurde die Aktion "Plant a Tree for the Jubilee" (zu Deutsch: "Pflanze einen Baum für das Jubiläum") ins Leben gerufen. Charles ist der Schirmherr der Aktion. Gemeinsam mit seiner Mutter pflanzte er bereits einen Eichenbaum auf dem Gelände von Schloss Windsor.

In Schottland waren auch Schüler einer benachbarten Grundschule bei. Fotos, die unter anderem auf dem Instagram-Account von "Clarence House" geteilt wurden, zeigen die Queen und ihren Sohn beim Pflanzen der Wurzeln, umgeben von Grundschulkindern in Schuluniform. Beide Royals tragen khakifarbene Outdoor-Jacken, Prinz Charles darunter einen Anzug und die Queen ein seidenes Kopftuch.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren