Pussy-Riot-Mitglieder fliegen betrunken aus dem Flugzeug

Das war dem Pilot offenbar zu viel des Guten: Zwei Mitglieder der russischen Punk-Band Pussy Riot sind in Barcelona aus einem Flugzeug geworfen worden. Maria Aljochina und Kyril Mascheka hatten wohl ein wenig mehr Alkohol intus als der gewöhnliche Fluggast.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Immer wieder sorgen die Mitglieder der russischen Punk-Band Pussy Riot ("Won't Get Fooled Again") mit ihren nicht musikalischen Aktionen für ordentlich Schlagzeilen. Diesmal brachten sie allerdings nicht Wladimir Putin (66) und seine Regierung durch provokante Texte auf die Palme, sondern die Besatzung eines Flugzeugs: Wie die spanische Zeitung "El Mundo" berichtet, wurden Maria Aljochina (30) und Kyril Mascheka aus einem Flieger geworfen, weil sie zu betrunken gewesen seien.

Hier gibt es das Buch "Pussy Riot. Tage des Aufstands" über die unglaubliche Geschichte der russischen Punk-Band

Der Pilot habe die Polizei verständigt, die die Musikerinnen aus der Maschine begleitet hätten. Die beiden Pussy-Riot-Mitglieder hätten sich ohne Probleme den Anweisungen gefügt, wird ein Polizeisprecher zitiert. Pussy Riot befinden sich derzeit auf einer ausgedehnten Europa-Tournee und wollten nach zwei Spanien-Auftritten zu ihrem nächsten Konzert nach Mailand fliegen. Dort kamen sie wohl erst verspätet an...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren