Promis und Kollegen trauern um Larry King

Talkshow-Legende Larry King ist am Samstag im Alter von 87 Jahren gestorben. Zahlreiche Promis und Fernsehkollegen haben sich in den sozialen Medien von ihm verabschiedet.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Larry King ist im Alter von 87 Jahren gestorben.
Larry King ist im Alter von 87 Jahren gestorben. © lev radin/shutterstock.com

Der US-Showmaster Larry King ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Das wurde an diesem Samstag (23. Januar) auf seinem Twitter-Account bekannt gegeben. Ende Dezember war der Moderator an Covid-19 erkrankt. Auf Twitter und Instagram trauern zahlreiche Promis und Kollegen um die Talkshow-Legende.

 

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Die Politik und die Nachrichtenwelt würdigen den "Jungen aus Brooklyn"

Von 1985 bis 2010 ging er mit seiner Talkshow "Larry King Live" beim US-Nachrichtensender CNN beinahe täglich auf Sendung. "Wir trauern um unseren Kollegen Larry King", sagte CNN-Präsident Jeff Zucker (55) in einer Erklärung. "Der Junge aus Brooklyn hat eine großartige Karriere in Radio und TV hingelegt. Seine Neugier für die Welt trieb seine preisgekrönte Karriere im Rundfunk voran, aber es war der Großmut seines Geistes, der die Welt zu ihm zog. Wir sind so stolz auf die 25 Jahre, die er bei CNN verbracht hat, wo seine Interviews das Netzwerk auf die internationale Bühne gehoben haben."

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Andrew Cuomo (63), Gouverneur des Bundesstaats New York, schrieb auf Twitter: "Larry King war ein Junge aus Brooklyn, der ein Journalist wurde, der die Meinungsmacher interviewte. Er führte über 50.000 Interviews, die die Amerikaner auf klare und deutliche Art informierten. New York spricht seiner Familie und vielen Freunden sein Beileid aus."

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Kollege hat viel von ihm gelernt

Der britisch-US-amerikanische Moderator Craig Ferguson (58) twitterte: "Larry hat mir so viel beigebracht. Er war ein wahrer Mensch. Wahrscheinlich hat er mir dieses Wort sogar beigebracht. Mach's gut Kumpel, danke für all das Lachen." Kollege Andy Cohen (52) schrieb auf Twitter: "RIP Larry King! Ich mochte das lockere Format seiner CNN-Show und seine wunderbare Stimme."

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Stars schätzten ihn als Talkshow-Gastgeber

Schauspielerin Kirstie Alley (70) twitterte: "RIP Larry King... einer der wenigen Talkshow-Moderatoren, der dich sprechen hat lassen. Legende." Schauspielkollege Thomas Lennon (50) sei "super nervös" gewesen, als er das erste Mal mit King gesprochen habe, erklärte er in einem Tweet. "Dann lernte ich sein Geheimnis kennen: er war der einfachste Mensch, mit dem man sprechen konnte. Echt, neugierig, komisch. Ein netter Mann und einer der Besten."

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Sänger Elton John (73) teilte ein Foto mit Larry King auf Instagram und schrieb dazu: "Immer ein Gentleman. Du hast deine Gäste so charmant behandelt. Es war eine Freude und eine Ehre, Teil deiner Show zu sein." Rapper 50 Cent (45) twitterte ebenfalls ein Foto mit dem Talkshow-Host und kommentierte es mit: "Ruhe in Frieden, Legende Larry King. Möge Gott ihn segnen."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren