Promi-Treff in der bunten Schrannenhalle

Die Münchner Prominenz traf sich am Donnerstagabend in der Schrannenhalle, um eine multimediale Installation von Michael Pendry zu bewundern. Die Bilder.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Thomas Günther, Jutta Speidel,  Michael Pendry
API 6 Thomas Günther, Jutta Speidel, Michael Pendry
Michael von Hassel und Schwester Theresa
API 6 Michael von Hassel und Schwester Theresa
Jutta Speidel
API 6 Jutta Speidel
Thomas Günther
API 6 Thomas Günther
Alexandra Kamp und Michael von Hassel
API 6 Alexandra Kamp und Michael von Hassel
Michael Pendry und Gäste
API 6 Michael Pendry und Gäste

MÜNCHEN Normalerweise geht man in die Schrannenhalle zum Shoppen und Schlemmen. Am Donnerstag trafen sich dort die Kunsthungrigen. Der in München und London lebende Künstler Michael Peter Pendry zeigte seine Multimedia-Installation „Clouds“ (bis 17. November) – und entführte bei der von Audi unterstützten Eröffnung die 200 Gäste in seinen „Himmel der Bayern“.

Das Publikum erwartete ein gigantisches Kunstwerk: 30-Meter-Bahnen aus 47000 Metern Polyuerthan-Strängen hingen von der Decke, vier Meter hoch und zwei bis sieben Meter schmal. Die Sound-Collage hatte er mit der Münchner Band „Digital Haze“ erstellt. Eine spektakuläre Mischung aus Licht, Ton und Videoprojektion – und die Promis (Jutta Speidel, Nina Ruge, Alexandra Kamp) waren nicht nur Betrachter, sondern in das Kunstwerk miteingebunden: „Meine Kunst ist wie eine Theaterinszenierung, bei der die Zuschauer aber mit auf der Bühne stehen und ein Teil des Ganzen sind“, sagt der Künstler.

 

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren