Private Gedenkfeier für Chadwick Boseman in Malibu

Familie und Freunde haben in einer privaten Gedenkfeier Abschied von Chadwick Boseman genommen. Auch seine "Black Panther"-Co-Stars waren dabei.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Chadwick Boseman verlor im Alter von 43 Jahren den Kampf gegen den Darmkrebs.
Kathy Hutchins/Shutterstock.com Chadwick Boseman verlor im Alter von 43 Jahren den Kampf gegen den Darmkrebs.

Die Trauer über den überraschenden und viel zu frühen Krebstod des Schauspielers Chadwick Boseman (1976-2020) im Alter von nur 43 Jahren sitzt tief. Am Wochenende fand im kalifornischen Malibu eine private Gedenkfeier für den "Black Panther"-Star statt. Entsprechende Bilder liegen der britischen "The Sun" vor. Auf den Fotos ist unter anderem die Witwe des Verstorbenen, Taylor Simone Ledward, zu sehen. Auch Michael B. Jordan (33), Oscarpreisträgerin Lupita Nyong'o (37) und Winston Duke (33), mit denen Boseman für "Black Panther" vor der Kamera stand, waren anwesend.

Sehen Sie hier "Black Panther" mit Chadwick Boseman.

Große Trauer um den "Black Panther"-Star

Bei der privaten Gedenkfeier stand ein Foto des Verstorbenen auf einem Tisch, daneben Blumenarrangements, wie die Fotos zeigen. Außerdem wurde Musik mit einer Handtrommel gespielt. Am Donnerstag (3. September) wurde Boseman in seiner Geburtsstadt Anderson, in South Carolina, Tribut gezollt. Diese öffentliche Gedenkfeier umfasste auch eine Vorführung von "Black Panther". Viele Kinder erschienen dazu in "Black Panther"-Kostümen. Von der Familie des Schauspielers war niemand anwesend.

Im Jahr 2016 wurde bei Chadwick Boseman Darmkrebs im Stadium III diagnostiziert. Er machte seine Erkrankung nicht öffentlich, auch die meisten seiner Weggefährten wussten offenbar nichts davon. In den letzten vier Jahren hatte er dagegen angekämpft, mit unzähligen Operationen und Chemotherapien, doch der Krebs erreichte Stadium IV. Er starb am 28. August 2020 im Alter von 43 Jahren im Beisein seiner Frau und seiner Familie. Wie es mit der Fortsetzung zu "Black Panther" weitergehen wird, die für Mai 2022 angekündigt war, haben Disney und Marvel bisher nicht öffentlich bekannt gegeben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren