Prinzessin Eugenie erwartet erstes Kind mit Ehemann Jack Brooksbank

Die britische Königsfamilie wächst: Anfang des kommenden Jahres werden Prinzessin Eugenie und ihr Mann Jack Brooksbank erstmals Eltern.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank werden im kommenden Jahr erstmals Eltern
Landmark-Media/Imagecollect.com Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank werden im kommenden Jahr erstmals Eltern

2021 wird die britische Königsfamilie ein neues Mitglied begrüßen dürfen. Prinzessin Eugenie (30), die Tochter des in Ungnade gefallenen Prinz Andrews (60) und dessen Ex-Frau, Sarah Ferguson (60), erwartet ihr erstes Kind. Das hat der Buckingham Palast über den offiziellen Twitter-Account der Königsfamilie verkündet.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Von William und Kate bis hin zu Victoria und Daniel: Hier gibt es ein Buch über die schönsten königlichen Hochzeiten

Demnach wird Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbanks (34) gemeinsames Kind "Anfang 2021" das Licht der Welt erblicken. Seit Oktober 2018 sind die beiden miteinander verheiratet. Die Prinzessin meldete sich ebenfalls zu Wort und teilte die freudige Neuigkeit ihren Followern bei Instagram mit. "Jack und ich freuen uns schon so sehr auf Anfang 2021", schreibt Eugenie zu einem Bild von Teddybär-Babyschühchen. Für Prinz Andrew und Sarah Ferguson wird es das erste Enkelkind sein, ihre zweite Tochter, Prinzessin Beatrice (32), ist noch kinderlos. Für Queen Elizabeth II. (94) hingegen wird es bereits das neunte Urenkelkind sein.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren