Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel lobt Angela Merkel

Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel hat in einem Interview die Art, mit der Kanzlerin Angela Merkel mit den Menschen redet, gelobt.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
Sebastian Krumbiegel gefällt der Stil von Angela Merkel
Sebastian Krumbiegel gefällt der Stil von Angela Merkel © imago images/Future Image

Sebastian Krumbiegel (54), der Sänger von Die Prinzen, hat etwas für Bundeskanzlerin Angela Merkel (66) übrig. Im Interview mit dem Sender Hit Radio FFH sagte der Musiker: "Ich finde ihre Art, wie sie mit Leuten redet, gut."

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Er finde Merkels Stil besser als den von Menschen, die ständig auf Konfrontation aus wären. Auch einen Blick auf die Post-Merkel-Ära wagt der Sänger: "Ich glaube, dass viele sie vermissen werden, wenn sie nicht mehr da ist", so Krumbiegel über Merkel, die sich bei der Bundestagswahl im Herbst nicht mehr zur Wahl stellt. Insgesamt habe die Kanzlerin "bei allen Problemen" ihre Sache im Großen und Ganzen gut gemacht.

Die Prinzen haben zu ihrem 30-jährigen Jubiläum am 21. Mai das neue Album "Krone der Schöpfung" veröffentlicht. Ab dem 11. Juni 2022 geht die Band, bestehend aus Krumbiegel, Tobias Künzel (57), Wolfgang Lenk (54), Jens Sembdner (54), Henri Schmidt (53), Mathias Dietrich (56) und Alexander "Ali" Zieme (50), dann auf große Deutschland-Tour.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren