Prinz Harry und Herzogin Meghan haben Archie auf das Baby vorbereitet

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben ihren Sohn Archie auf das kleine Schwesterchen vorbereitet, "indem sie viel über das Baby gesprochen haben".
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz Harry und Herzogin Meghan 2019 mit ihrem Erstgeborenen, dem damals vier Monate alten Archie.
Prinz Harry und Herzogin Meghan 2019 mit ihrem Erstgeborenen, dem damals vier Monate alten Archie. © imago images/Starface

Neue Rolle als großer Bruder: Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) haben ihren Sohn Archie (2) gut auf die Ankunft der kleinen Schwester Lili vorbereitet. Wie sie das gemacht haben, erzählte ein Sprecher des Paares dem "People"-Magazin.

"Sie haben Archie vorbereitet, indem sie viel über das Baby gesprochen haben. Er ist zwar noch zu klein, um es zu verstehen, er ist aber groß genug, dass er jetzt anfängt, auch sein eigenes Leben zu haben", so die Quelle. Der Zweijährige genieße den Kindergarten und Aktivitäten im Freien. "Er wird einen lustigen Sommer haben", heißt es weiter. Und er sei "sehr glücklich, eine kleine Schwester zu haben".

Archie stand bei Babyankündigung im Zentrum

Der am 6. Mai 2019 in London geborene Archie Harrison Mountbatten-Windsor stand auch schon im Mittelpunkt der Babyankündigung von Harry und Meghan Anfang des Jahres. "Wir können bestätigen, dass Archie ein großer Bruder werden wird. Der Herzog und die Herzogin von Sussex sind überglücklich, ihr zweites Kind zu erwarten", sagte ein Sprecher des Paares am Valentinstag dem Magazin.

Der britische Prinz Harry und die US-Amerikanerin Meghan Markle sind seit Mai 2018 verheiratet. Rund ein Jahr später kam der gemeinsame Sohn zur Welt. Im Frühjahr 2020 trat das Paar von allen Ämtern und Pflichten als Senior Royals zurück und zog nach Kalifornien, wo nun am 4. Juni auch ihre Tochter Lilibet "Lili" Diana Mountbatten-Windsor geboren wurde.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren