Prinz Harry: Kämpferische Videobotschaft aus traurigem Grund

Nun bereits zum zweiten Mal müssen die Invictus Games, die eigentlich schon 2020 hätten stattfinden müssen, verschoben werden. Auf Twitter versuchen Prinz Harry und sein Team trotzdem Mut zu machen.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Invictus Games wurden auf 2022 verschoben
Die Invictus Games wurden auf 2022 verschoben © Bart Lenoir/Shutterstock.com

Prinz Harry (36) hat ein kämpferisches Statement auf Twitter veröffentlicht, nachdem die Invictus Games aufgrund der Corona-Pandemie noch einmal verschoben werden müssen. Der paralympische Sportwettbewerb hätte eigentlich schon letzten Jahr stattfinden sollen, wurde dann auf Mai und Juni 2021 verlegt - und jetzt in das Jahr 2022. Das endgültige Datum soll bald bekannt gegeben werden.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

In einer gemeinsamen Videobotschaft mit der Organisation drückte Prinz Harry seine Solidarität aus für die "Arbeiter an den Fronten der Schlacht gegen die Pandemie". In dem emotionalen Video sieht man nicht nur den Royal, sondern auch Mitarbeiter und Teilnehmer und Ausschnitte aus vergangenen Games, die zu anschwellender Musik zusammen den bewegenden Text sprechen. Die Message: Sie werden zurückkommen, sobald die Welt bereit sei.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren