Prinz Charles: Web-Premiere mit Tauf-Foto

Prinz Charles feierte am Donnerstag sein erstes Internet-Live-Interview. Doch die Zuschauer feierten etwas ganz anderes. Im Hintergrund ist ein nie gezeigtes Foto von der Taufe des kleinen Prinz George zu sehen.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das offizielle Foto zum Event: Prinz Charles (2.v.l.) nach dem Gespräch mit Moderatorin Alex Jones und jungen "iwill"-Botschaftern
Twitter.com/iwill_campaign/status/535457509931503616/photo/1 Das offizielle Foto zum Event: Prinz Charles (2.v.l.) nach dem Gespräch mit Moderatorin Alex Jones und jungen "iwill"-Botschaftern

London - Ein Familienfoto rührt die Briten: Eigentlich wollte Prinz Charles (66, "Der Bauer und der Prinz") mit seinem ersten Internet-Live-Interview in seinem Londoner Zuhause Clarence House die Werbetrommel für die "I Will"-Stiftung rühren. Doch ein bisher unveröffentlichtes Foto im Hintergrund, das den künftigen König als lächelnden Großvater mit Enkel George auf dem Arm bei dessen Taufe zeigt, zieht die mediale Aufmerksamkeit auf sich, wie "Dailymail.co.uk" meldet.

Die Hochzeit von Prinz Charles und Lady Diana war ein Medien-Highlight der 1980er Jahre - in diesem MyVideo-Clip können Sie es noch mal sehen

Prinz Charles hatte sich mit Botschaftern der Organisation getroffen, die Menschen ermutigen will, ihr Leben nach einem schweren Unfall oder einer lebensverändernden Krankheit wieder aktiv zu gestalten. Fragen durften aber nicht nur diese stellen, sondern via Internet auch einige Jugendliche aus dem ganzen Land. Moderiert wurde das 30-minütige Event von der britischen "The One Show"-Schönheit Alex Jones (36).

Sie war es auch, die auf die Premiere hinwies: "Es ist das erste Mal, dass seine Königliche Hoheit eine Technologie wie diese nutzt." Darauf der künftige König: "Einige moderne Kommunikationsmethoden - Twitter, Facebook - sind nicht unbedingt meine Stärke, dennoch ist mir bewusst, dass ich auf diese Weise eine enorme Anzahl an Menschen schnell erreichen kann." Gleiches gilt für das Opa-Enkel-Foto, über das sich die Briten jetzt freuen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren