Prinz Charles lässt in seinem Garten Fußball-Hymnen erklingen

Ungewohnte Klänge gibt es im Vorfeld des EM-Halbfinales aus dem Garten von Prinz Charles zu hören. Eine Militärband gibt dort Fußball-Hymnen zum Besten.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz Charles befindet sich derzeit mit Herzogin Camilla in Wales.
Prinz Charles befindet sich derzeit mit Herzogin Camilla in Wales. © imago/i Images

Das Fußball-Fieber in England hat endgültig auch die britischen Royals erreicht: Zur Vorbereitung auf das EM-Halbfinale England gegen Dänemark am 7. Juli im Londoner Wembley-Stadion lässt Prinz Charles (72) im Garten des Clarence House Fußball-Hymnen erklingen. Die Band Coldstream Guards gab in seiner Londoner Residenz die beiden Hits "Three Lions (Football's Coming Home)" von Baddiel, Skinner & Lightning Seeds und "Sweet Caroline" von Neil Diamond in Instrumentalversionen zum Besten.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Prinz Charles war selbst nicht vor Ort

Beide Songs sind von britischen Fußball-Fans gern gesungene Stadion-Lieder. Laut britischen Medien will Prinz Charles damit seine Unterstützung für die englische Nationalmannschaft zum Ausdruck bringen. Die Coldstream Guards ist eine militärische Kapelle, die auf unterschiedlichen Blechblasinstrumenten ihre Songs interpretieren. Prinz Charles war während der Darbietung allerdings nicht vor Ort. Gemeinsam mit seiner Frau, Herzogin Camilla (73), verbringt er derzeit eine Woche in Wales.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren