Playback-Vorwurf gegen Selena Gomez

Neben den Models in heißen Dessous war der Auftritt von Sängerin Selena Gomez (23, "Good For You") ein weiterer strahlender Höhepunkt bei der "Victoria's Secret"-Fashionshow, die Dienstagabend ausgestrahlt wurde.
| (ker/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Doch bei einigen Zuschauern stieß ihre Performance auf heftige Kritik. Wie "E! Online" berichtet, wurde Gomez nach ihrer Gesangseinlage, bei der sie ihre neuen Songs "Hands To Myself" und "Me & My Girls" performte, mit fiesen Playback-Vorwürfen konfrontiert.

Wie geht Selena Gomez mit ihrem Ruhm um? Mehr dazu im Video bei Clipfish

Anscheinend waren wohl einige Zuschauer nicht sehr überzeugt von ihrer gesanglichen Performance und behaupteten auf Instagram, sie würde überhaupt nicht live singen. Daraufhin konterte Gomez: "Natürlich singe ich verdammt noch mal live!" Spätestens bei ihrer nächsten Show wird sich zeigen, ob der Gesang der 23-Jährigen tatsächlich live ist.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren