Plagiat? Auch Demi Lovato verklagt

Sollte sich der große Erfolg des Soundtracks zum Disney-Film "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" (Original: "Frozen", 2013) tatsächlich ins Gegenteil verkehren?
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Sollte sich der große Erfolg des Soundtracks zum Disney-Film "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" (Original: "Frozen", 2013) tatsächlich ins Gegenteil verkehren?

Aktuell sieht es ganz danach aus. Wie "TMZ.com" meldet, hat der Musiker Jaime Ciero nun unter anderem Demi Lovato (25) verklagt: Die von ihr eingesungene Pop-Variante des Liedes "Let It Go" (2013) soll von seinem spanischen Song "Volar" (2008) abgekupfert worden sein. Struktur, Melodie, Thema und Text seien zu ähnlich.

Film-Soundtracks können Sie auch bei Amazon streamen - drei Monate lang für 0,99 Euro unbegrenzt reinhören

Immerhin muss sich die US-Amerikanerin nicht allein mit dem Plagiatsvorwurf herumschlagen. Ciero hat neben ihr auch US-Musicaldarstellerin Idina Menzel (46) verklagt. Sie singt die Originalversion im Animationsfilm. Und als drittes soll auch der Disney Konzern für die vermeintliche Verfehlung geradestehen. Der Musiker möchte eine Entschädigung und einen Anteil am Einspielergebnis und dem Verkauf von Merchandise-Artikeln.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren