Pietro Lombardi gesteht Anabolika-Einnahme: Ich würde es wieder tun

DSDS-Juror Pietro Lombardi legt viel Wert auf sein Äußeres. Dass er dabei auch schon zu riskanten Mitteln gegriffen hat, offenbart er im Interview mit dem Bodybuilder Kevin Wolter.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Pietro Lombardi hat im Training schon mal mit künstlichen Mitteln nachgeholfen.
imago images/Revierfoto Pietro Lombardi hat im Training schon mal mit künstlichen Mitteln nachgeholfen.

Breites Kreuz, praller Bizeps und stahlharter Waschbrettbauch - für Bodybuilder ist das Training und der Muskelaufbau mehr als nur ein Hobby. Auch Pietro Lombardi ist begeistert von dem männlichen Schönheitsideal und hat dafür sogar schon auf Anabolika zurückgegriffen.

Pietro Lombardi offenbart Anabolika-Einnahme

Im Interview mit dem Bodybuilder Kevin Wolter zeigt sich der DSDS-Juror bei diesem Thema überraschend ehrlich: "Ich war immer fit, wollte aber mehr. Ich hatte Freunde, die schon Erfahrung damit gemacht hatten." Auf die Frage, ob er selbst denn schon mal "gestofft" hätte, antwortet Pietro: "Ich hab es einfach mal acht Wochen ausprobiert."

Im Fitness-Bereich bedeutet "stoffen" die Einnahme von Anabolika und Steroide. Dadurch kann der Muskelaufbau beschleunigt werden. Allerdings kann die Einnahme dieser Substanzen auch gefährliche Nebenwirkungen mit sich bringen, wie Akne, Herz-Kreislauf-Probleme, Leberschäden und Erektionsprobleme.

Pietro Lombardi über Anabolika: "Ich würde es wieder machen"

Für Pietro Lombardi ist das offenbar kein Problem, wie er weiter erzählt: "Ich würde es wieder machen. Wenn du es richtig absetzt, dann ist so eine Testo-Kur nichts Schädliches."

Einige Zuschauer halten die Einstellung des DSDS-Juroren zu Anabolika für fragwürdig, sind aber begeistert von seiner Ehrlichkeit. "Leute, Finger weg von illegalen Mittelchen! Respekt an Pietro, dass er die Frage so ehrlich beantwortet. Kann nicht jeder", schreibt ein Fan unter das Video.

Lesen Sie auch: Mobbing-Folge von "Promis unter Palmen" hätte nicht ausgestrahlt werden dürfen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren