Pierce Brosnan schwärmt von seiner Ehefrau Keely

Pierce Brosnan ist offensichtlich immer noch großer Fan seiner Frau Keely Shaye Smith: Auf Instagram gratulierte er ihr mit einem entspannten Urlaubsbild und einer öffentlichen Liebeserklärung zum Geburtstag.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Keely Shaye Smith und Pierce Brosnan sind seit 2001 verheiratet.
Keely Shaye Smith und Pierce Brosnan sind seit 2001 verheiratet. © Cubankite/Shutterstock

Pierce Brosnan (68) hat seiner Frau Keely Shaye Smith (58) mit einer Liebeserklärung auf Instagram zum Geburtstag gratuliert. Zu einem Foto, auf dem die 58-Jährige das Wasser einer Kokosnuss in ein Glas abfüllt und mit nassen Haaren, gebräunter Haut und Sonnenbrille in die Kamera lächelt, schrieb er: "Meine schöne, knackige liebe Keely gestern auf ihrer 58. Reise um die Sonne... nach dem Schwimmen machte sie Kokoswasser. Es war der glücklichste aller Geburtstage!"

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Auch andere Stars gratulierten unter dem Post. Rita Wilson (64) schrieb: "Alles Gute, süße Keely. Wir werden (...) auf dich anstoßen!" Und "Breaking Bad"-Star Aaron Paul (42) versicherte: "Liebe euch zwei so sehr". Dazu setzte er ein rotes Herz.

Pierce Brosnan und Keely Shaye Smith sind seit 2001 verheiratet und haben zwei Kinder: Dylan (24) und Paris (20). Smith ist Brosnans zweite Ehefrau. Seine erste, Cassandra Harris, war 1991 im Alter von 43 Jahren an Krebs gestorben.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren