Pep Guardiolas Mutter nach Corona-Infektion gestorben

Die Mutter von Fußballtrainer Pep Guardiola ist tot. Nach Angaben seines Vereins, Manchester City, starb sie an den Folgen einer Corona-Infektion.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
People
cristiano barni/Shutterstock.com

Pep Guardiola (49) trauert um seine Mutter. Wie der Fußballverein Manchester City, für den der Star-Trainer seit 2016 tätig ist, am Montag via Twitter bekannt gab, sei Dolors Sala Carrió im Alter von 82 Jahren in der Nähe von Barcelona gestorben. Offenbar hatte sie sich zuvor mit dem Coronavirus infiziert.

 

Alles Wissenswerte über Pep Guardiola finden Sie hier.

"Alle, die mit dem Club in Verbindung stehen, senden Pep, seiner Familie und all seinen Freunden in dieser äußerst schmerzlichen Zeit ihr tief empfundenes Mitgefühl", heißt es von Seiten des britischen Premier-League-Clubs. Guardiola selbst hat sich zu seinem Verlust bislang nicht geäußert.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Spanien schwer vom Coronavirus betroffen

Guardiola ist einer der Menschen, die sich in Zeiten der Coronavirus-Pandemie äußerst spendabel zeigen. So spendete er etwa eine Million Euro an die Angel Soler Daniel Foundation sowie das Medical College in Barcelona, Spanien, um den Kauf von dringend benötigten Geräten zu ermöglichen. "The Guardian" berichtete. In der Heimat des Star-Trainers sind bislang laut Angaben der Johns-Hopkins-Universität über 135.000 Corona-Infektionen registriert worden. Rund 13.000 Menschen starben vor Ort an den Folgen des Virus, über 40.000 Menschen gelten als geheilt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren