Penélope Cruz: Strahlend schön in Venedig

Hollywood-Glamour in Venedig: Bei der "Wasp Network"-Premiere überstrahlte Penélope Cruz mit ihrem Auftritt die anderen Stars auf dem roten Teppich.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Penélope Cruz strahlte bei der "Wasp Network"-Premiere in Venedig
imago images / Independent Photo Agency Int. Penélope Cruz strahlte bei der "Wasp Network"-Premiere in Venedig

Ihr Strahlen brachte am Sonntag Hollywood-Glamour nach Venedig: Bei der Premiere des Thrillers "Wasp Network" zog Schauspielerin Penélope Cruz (45, "Loving Pablo") auf dem roten Teppich in einem weißen Traum aus Chiffon alle Blicke auf sich. Der bodenlange Tutu-Rock und das mit funkelnden Diamanten und weißen Federn besetzte Oberteil der Robe bildeten eine traumhaft schöne Kombination, die Cruz und ihr strahlendes Lächeln zur Geltung brachten.

Schicke Kleider ganz in Weiß gibt es hier zu kaufen

Ihr dunkles Haar hatte die Schauspielerin im Nacken zu einem lockeren Dutt festgesteckt, einige Strähnen umrahmten ihr Gesicht. Während ihre Augen mit Mascara und Eyeliner betont waren, schimmerten ihre Wangenknochen leicht apricotfarben. Die vollen Lippen hatte Cruz mit einem leuchtend roten Lippenstift betont.

In dem neuen Thriller von Regisseur Olivier Assayas spielt Penélope Cruz neben Édgar Ramírez eine der Hauptrollen. Der Film basiert auf einem Buch des Brasilianers Fernando Morais, das in der deutschen Übersetzung mit "Die letzten Soldaten des Kalten Krieges" betitelt ist. Die Handlung dreht sich um die Geschichte der Miami Five - eine Gruppe von fünf Kubanern, die als Teil eines Spionagenetzwerks 1998 in Miami verhaftet wurde.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren