Paul Rudd: Vom Sohn verspottet

Paul Rudd: Sein Sohn mag Ant-Man nicht
| (mtm/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Schauspieler Paul Rudd (50, "Ant-Man and the Wasp") mag als Ant-Man Teil des Marvel-Universums sein, doch seinen Teenager-Sohn kann er mit seiner Superhelden-Rolle nicht beeindrucken. Der 50-Jährige erzählte im britischen Fernsehen, dass Jack (14) stattdessen Falcon (Anthony Mackie) und Black Widow (Scarlett Johansson) bevorzuge. Er habe etwa in Anspielung auf die Namen der Superhelden erwähnt, dass Schwarze Witwen (Black Widow) im wirklichen Leben Ameisen (Ant-Man) erlegen könnten.

Kennen Sie schon die Fantasy Filmkomödie "Das ist das Ende" mit Paul Rudd? Hier geht's lang!

Im Hinblick auf den von Marvel-Fans sehnsüchtig erwarteten Blockbuster "Avengers: Endgame" habe Jack zudem mit einem Grinsen im Gesicht gesagt: "Ich kann es kaum erwarten, zu sehen, wie doof du in dem sein wirst". Ab 24. April können deutsche Fans den Film im Kino sehen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren