Paul McCartney trauert um Astrid Kirchherr

Die Hamburger Fotografin Astrid Kirchherr ist Mitte Mai im Alter von 81 Jahren gestorben. Jetzt verabschiedete sich Paul McCartney mit emotionalen Worten auf Instagram von seiner "lieben Freundin".
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Paul McCartney bei einem Auftritt in New York
Debby Wong/Shutterstock Paul McCartney bei einem Auftritt in New York

Paul McCartney (77, "Egypt Station") hat sich mit emotionalen Worten von seiner "lieben Freundin" Astrid Kirchherr (1938-2020) verabschiedet. Die Beatles-Fotografin war am 12. Mai im Alter von 81 Jahren in Hamburg gestorben. Die traurige Nachricht habe Erinnerungen "an unsere Tage in den Hamburger Clubs" geweckt, erklärte McCartney in Anspielung auf die Anfänge der Beatles auf Instagram.

Das Buch "Astrid Kirchherr with The Beatles" finden Sie hier

Der Musiker beschrieb auch, wie er Kirchherr kennenlernte, mit ihren blonden, kurzen Haaren und ihrem Lederoutfit habe sie "einzigartig" ausgesehen. Zusammen mit zwei Freunden sei sie zu einem Auftritt der Beatles gekommen, "und die drei haben uns vier Jungs aus Liverpool beeindruckt. Ihr Witz und ihre Unterhaltung waren sehr anregend und wir haben uns in Astrids Stil verliebt". McCartney fügte hinzu, er habe "so viele schöne Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit im Club oder bei ihr zu Hause" oder an einen Ausflug nach Lübeck.

Kirchherr gilt als Erfinderin der Beatles-Frisur

Am Schluss seines Posts schrieb McCartney: "So traurig für uns alle, die wir ihre Freunde waren, eine so reizende Frau zu verlieren. Ich werde sie vermissen, aber ich werde mich immer an sie und ihr freches Grinsen erinnern. Gott segne dich Astrid, wir sehen uns, Liebes! - Paul". Nach dem Tod von Kirchherr hatte auch Ringo Starr (79) in den sozialen Medien von der Fotografin Abschied genommen.

Kirchherr wurde durch ihre Bilder von den Beatles berühmt. Sie soll über ihre erste Begegnung mit den Beatles bei einem Auftritt in Hamburg gesagt haben, dass sich dadurch ihr ganzes Leben in ein paar Minuten verändert hat. 1960 fotografierte sie die Band das erste Mal, damals noch mit Stuart Sutcliffe und Pete Best. Kirchherr gilt außerdem als Erfinderin der berühmten Beatles-Frisur, sie war mit Sutcliffe liiert und schnitt ihm angeblich die Haare in Pilzkopf-Art. Stuart Sutcliffe, mit dem die Fotografin verlobt war, starb im Alter von 21 Jahren 1962 an einer Gehirnblutung. Kirchherr war später mit den Beatles weiter freundschaftlich verbunden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren