Patrick Stewart findet seine Vorhaut wieder

Patrick Stewart findet dank seiner Frau seine Vorhaut wieder.
| (dmr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Patrick Stewart (76, "Blunt Talk") ist anscheinend doch nicht beschnitten. Der Schauspieler dachte lange Zeit, er hätte keine Vorhaut mehr, bis ihn seine Frau eines Besseren belehrte. In der britischen Talkshow "The Graham Norton Show" plauderte Stewart aus: "Ich habe gesagt: Das ist lächerlich. Ich sollte wissen, ob ich beschnitten bin. Natürlich bin ich das. Ende der Unterhaltung."

Bestellen Sie hier alle Folgen von "Star Trek: The Next Generation - The Full Journey"

Seine Mutter habe Stewart damals gesagt, er wäre beschnitten. Seitdem habe er das auch geglaubt. Als er eines Tages aber seinen Arzt fragte, ob seine Frau Recht habe, stimmte der ihr zu. "Ich sagte: Nein, nein, nein. Das ist unmöglich", so Stewart. Der Arzt sei aber jüdisch gewesen, weshalb er meinte, er kenne den Unterschied. Hugh Jackman (48, "Prisoners"), der unter anderem auch in der Show zu Gast war, amüsierte sich ebenfalls sehr über das Missverständnis.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren