Pasquale Aleardi: Bei dieser Kalorienbombe wird er schwach

Pasquale Aleardi ermittelt wieder als "Kommissar Dupin". Im Lifestyle-Interview verrät der Schauspieler seine persönliche Diätsünde, die aktuelle Lieblings-App und welchen Promi er gern mal getroffen hätte.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Pasquale Aleardi ermittelt wieder als "Kommissar Dupin". Im Lifestyle-Interview verrät der Schauspieler seine persönliche Diätsünde, die aktuelle Lieblings-App und welchen Promi er gern mal getroffen hätte.

Pasquale Aleardi (45, "Honig im Kopf") ermittelt seit 2014 als "Kommissar Dupin" in der französischen Bretagne. Nun stehen die nächsten beiden Film der Reihe an: "Bretonischer Stolz" und "Bretonische Flut" (2.3. und 9.3., 20.15 Uhr, das Erste). Ein guter Anlass für spot on news, den Schweizer Schauspieler, Musiker und Frauenschwarm mit italienisch-griechischen Wurzeln, der sogar schon am New Yorker Broadway auf der Bühne stand, einem Lifestyle-Check zu unterziehen:

Pasquale Aleardi singt auch: "Ein bisschen für immer" können Sie hier anhören

Was ist die schönste Wochenendbeschäftigung im Winter?

Pasquale Aleardi: Ins Kino gehen. Ich bin ein großer Kino-Fan. Und liebe es, möglichst viele Filme Genre übergreifend zu sehen.

Was ist Ihr Lieblingsfilm?

Aleardi: "Ist das Leben nicht schön?" (1946) von Frank Capra mit James Stewart in der Hauptrolle, weil der Film herzerwärmend ist und es zum weihnachtlichen Familienritual gehört, ihn zu kucken. Nach diesem Film weiß man die Kleinigkeiten im Leben wieder besonders zu schätzen.

Schick Ausgehen oder gemütlicher Abend mit Freunden - was ist Ihnen lieber?

Aleardi: Beides ist eine schöne Abwechslung.

Was ist der beste Urlaubsort für Sie, um richtig auszuspannen?

Aleardi: Alles was am Meer liegt mit Temperaturen ab 25 Grad aufwärts.

Welche drei Bücher würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Aleardi: "Siddhartha" von Hermann Hesse, "Wie du dir, so ich mir" von Woody Allen und ein Notizbuch - was fürs Herz, was zum Lachen und was zum Schreiben.

In welches Zeitalter würden Sie mit einer Zeitmaschine reisen?

Aleardi: Ins 18. Jahrhundert, weil ich Wolfgang Amadeus Mozart beim Komponieren gerne über die Schulter schauen würde.

Welche Person der Zeitgeschichte würden Sie gerne mal treffen?

Aleardi: Muhammad Ali, weil er mich inspiriert hat.

Was ist Ihre aktuelle Lieblings-App?

Aleardi: "Evernote", weil man sich damit so gut kreativ austauschen kann.

Welche Kalorienbombe gönnen Sie sich manchmal?

Aleardi: "Dulce de Leche" von Häagen-Dazs - diesem Eis kann ich einfach nicht widerstehen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren