Party-Nacht mit Alkohol: Ist Miley Cyrus erneut rückfällig geworden?

US-Star Miley Cyrus feierte mit Musiker Yungblud eine feucht-fröhliche Party-Nacht in Los Angeles. Ist sie dabei erneut rückfällig geworden?
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Miley Cyrus hat sich wieder dem Alkohol zugewandt
Miley Cyrus hat sich wieder dem Alkohol zugewandt © DFree / Shutterstock.com

Eigentlich hatte Sängerin Miley Cyrus (28, "Plastic Hearts") dem Alkohol und den Drogen abgeschworen. Während der Pandemie hatte sie Ende 2020 kurzzeitig zwar mit der selbst auferlegten Abstinenz gebrochen, danach war sie aber wieder nüchtern geblieben. Jetzt scheint der Pop-Star einen erneuten Rückfall gehabt zu haben.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Cyrus wurde in Begleitung des Musikers Yungblud (23) in einer Bar in Los Angeles gesichtet. Dabei soll Alkohol in Strömen geflossen sein, wie die britische Boulevard-Zeitung "The Daily Mail" berichtet, die auch Paparazzi-Bilder der Party-Nacht veröffentlicht hat. Außerdem soll es zwischen Cyrus und Yungblud ziemlich geknistert haben. Neben den beiden Musikern soll "Bohemian Rhapsody"-Star Rami Malek (39) mit von der Partie gewesen sein.

"Kein Problem mit dem Trinken"

Ein abstinentes Leben zu führen, schließt für Cyrus gelegentliche Ausreißer nicht aus, wie sie im November 2020 im Interview mit "Apple Music's New Music Daily" zu Protokoll gab: "Es ist ziemlich leicht für mich, in die Nüchternheit ein- oder auszusteigen. Wenn ich es nicht machen will, dann mache ich es einfach nicht. Und wenn ich will, dann mache ich es", erklärte die Sängerin damals. Jeder müsse das tun, was für ihn am bestens sei: "Ich habe kein Problem mit dem Trinken."

Im Juni des vergangenen Jahres klang das im Interview mit "Variety" allerdings anders. Damals sagte Cyrus noch, dass sie auf Alkohol verzichten wolle, um aufzuwachen und sich "bereit" zu fühlen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren