Ornella Muti will immer noch Russin werden

Schauspielerin Ornella Muti hat in einem Interview erneut betont, dass sie gerne einen russischen Pass hätte. Immerhin habe sie schon eine Wohnung in Moskau.
| (bl/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Sie ist Italienerin mit estnischen Wurzeln. Und dennoch wäre Ornella Muti (63, "Das Taubenhaus") offenbar gerne Russin. Russischen Medienberichten zufolge betonte die Schauspielerin jetzt erneut, dass sie nichts gegen einen russischen Pass hätte: "Ich habe eine Wohnung in Moskau und eine Aufenthaltsgenehmigung, aber keinen russischen Pass. Ich würde gerne die russische Staatsbürgerschaft annehmen, warum auch nicht?"

Ornella Muti in "Die schönste Frau" sehen Sie hier

Der Grund für diesen Wunsch: Ihre russischen Wurzeln. "Mein Großvater war zu Zaren-Zeiten ein Physiker und meine Großmutter eine Pianistin. Wir hatten auch Sänger in unserer Familie. Gut möglich, dass die russischen Wurzeln der Grund dafür sind, warum wir eine Künstler-Familie geworden sind", so Ornella Muti weiter.

Den Wunsch nach einer russischen Staatsbürgerschaft hegt die Schauspielerin schon länger. 2016 wurden erstmals Gerüchte laut, Ornella Muti würde Russin werden. Die Staatsbürgerschaft beantragte sie damals zwar nicht, jedoch kaufte sie im gleichen Jahr die Wohnung in Moskau.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren