Online gedemütigt: Lewis Hamilton entschuldigt sich bei seinem Neffen

Ein Weihnachts-Video von Lewis Hamilton sorgte für Entsetzen. Darin zu sehen war sein Neffe im Prinzessinnen-Kostüm und der Hinweis seines berühmten Onkels, dass "Jungs so etwas nicht tun". Jetzt hat sich der Formel-1-Star entschuldigt.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Lewis Hamilton (32) hat sich für seine "unangemessenen" Worte über seinen kleinen Neffen in einem Kleid entschuldigt. Dem Formel-1-Star war vorgeworfen worden, den kleinen Jungen online gedemütigt zu haben. Der 32-Jährige hatte Weihnachten ein Video gepostet, in dem er die Wahl der Kleidung seines Neffen verurteilte: "Jungen tragen keine Prinzessinnen-Kleider", hieß es laut The Guardian von ihm in dem Post.

Hamilton hat den Instagram-Post inzwischen gelöscht. Darin zu sehen war dem Bericht nach sein Neffe in einem lila und pinken Prinzessinnen-Outfit und einem rosa Zauberstab mit einem Herz darauf in der Hand. Für seinen Kommentar dazu wurde Hamilton heftig kritisiert. Nun erklärte der Rennfahrer auf Twitter, dass er seinen "inakzeptablen" Post bereue: Er habe gemerkt, dass seine Worte "unangebracht" waren und habe daher den Post entfernt. Er schreibt: "Ich wollte nichts Böses und niemanden beleidigen."

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

In weiteren Tweets entschuldigte er sich erneut für sein Verhalten und versichert, dass er immer alle unterstützt habe, damit sie ihr Leben genauso führen könnten, wie sie es sich wünschten.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren