Olivia Wilde für Regiedebüt geehrt

Olivia Wilde für Regiedebüt geehrt
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Olivia Wilde bei einer Veranstaltung in New York
Represented by ZUMA Press, Inc./ImageCollect Olivia Wilde bei einer Veranstaltung in New York

Große Ehre für Oliva Wilde (35, "Vigilante - Bis zum letzten Atemzug"): Die Schauspielerin feierte mit der Highschool-Komödie "Booksmart" ihr Regiedebüt und wurde dafür nun von der Society of LGBTQ Entertainment Critics (GALECA) als "Wilde Artist of the Year" ernannt. Das berichtet unter anderem die US-Seite "The Hollywood Reporter".

Lust auf Horror? Hier gibt es den Film "The Lazarus Effect" mit Olivia Wilde

"Olivias erfinderische Regie bei 'Booksmart' mit einer lebendigen, herzzerreißenden und menschlich witzigen Darstellung des Lebens von Teenagern - egal ob hetero oder schwul - macht den Film zu einem dringend benötigten, aufklärenden Update des derzeit so beliebten Genre-Klassikers", wird GALECA-Geschäftsführer John Griffiths zitiert. Der Preis soll der 35-Jährigen am 2. Februar bei den 11. Dorian Awards in Los Angeles verliehen werden. "Booksmart"-Hauptdarstellerin Beanie Feldstein (26) ist unter anderem für einen Golden Globe nominiert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren