Oliver Pochers Aufgaben als Vater sind überschaubar

Anders als Ehefrau Amira kann Oliver Pocher nachts durchschlafen. Er witzelt: "Mein Job ist bei dem Kind aktuell schwer überschaubar."
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Oliver Pocher ist Ende Dezember 2020 erneut Vater geworden.
Oliver Pocher ist Ende Dezember 2020 erneut Vater geworden. © imago images/STAR-MEDIA

Oliver (42, "Vollidiot") und Amira Pocher (28) haben kurz vor dem Jahreswechsel das zweite gemeinsame Kind bekommen. "Mir geht's schon viel besser", berichtet die Ehefrau des Comedians jetzt in einer neuen Folge ihres Podcasts "Die Pochers hier!". Die Nächte seinen zwar "noch ziemlich hart" - "alle anderthalb bis zwei Stunden verliebt sich dein Sohn in meinen Busen", witzelt die 28-Jährige. Oliver Pocher bekomme davon allerdings kaum etwas mit.

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Mein Job ist bei dem Kind aktuell schwer überschaubar", sagt er und argumentiert, dass er, "solange ich keine Brust und Milchproduktion habe", für das Baby eher uninteressant sei. Der Comedian könne nach eigener Angabe erst wieder aktiv in das Geschehen eingreifen, "wenn eine Flasche dazukommt". Bis dahin sei sein Job als Vater simpel: "einfach durchschlafen".

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren