Oliver Pocher wird nur eine minimale Rente bekommen

In einer Talkshow hat Comedian Oliver Pocher über seinen aktuellen Rentenbescheid gesprochen: Nur 300 bis 400 Euro stehen ihm aus der gesetzlichen Rente demnach monatlich zu. Er zahlt allerdings auch nicht in das System ein.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
10  Kommentare Artikel empfehlen
Oliver Pocher bekommt nur eine Mini-Rente.
Oliver Pocher bekommt nur eine Mini-Rente. © imago/Future Image

In der "Bild"-Sendung "Viertel nach Acht" hat Oliver Pocher (43) über seinen niedrigen Rentenbezug im Alter gesprochen. Er hätte erst kürzlich seinen aktuellen, gesetzlichen Rentenanspruch gesehen: "Aktuell kriege ich 300, 400 Euro im Monat." Pocher ist sich sicher: "Das Rentensystem ist so nicht zu halten, das weiß jeder."

Thema Rente kommt im Wahlkampf zu kurz

Er sei jemand, der ehrlicherweise nicht in das gesetzliche Rentensystem einzahle, so der Comedian. Nur in einigen Schauspieljobs wäre die Abgabe automatisch, erklärte er am Diskussionstisch, an dem auch Sophia Thomalla (31) saß.  Mit Blick auf die Themen der Sendung erklärte er auch: "Wir haben über Gendersprache gesprochen - aber Themen wie Umwelt und Rente, die sind viel brennender und kommen in diesem Wahlkampf komplett zu kurz."

Tatsächlich drehte sich der Großteil der Sendung um Aufreger-Themen wie Gendern und Political Correctness. Letzteres war Pochers selbstgewähltes Thema: "Es gibt keinen rechtsfreien Raum mehr, wie es auf der Bühne sein müsste. Es muss möglich sein sich über Dinge, die politisch unkorrekt sind, lustig zu machen." Daraus werde eine "Bewegung, die in Richtung Cancel Culture geht." Er merke, wie auch er eine Schere im Kopf habe, beschwerte sich Pocher.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 10  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
10 Kommentare
Artikel kommentieren