Oha! Rita Ora im großkarierten Fashion-Totalausfall

Mit ihrem gestrigen Outfit hätte Rita Ora sicherlich auf jeder Halloween-Party eine gute Figur gemacht. Aber auf dem roten Teppich?
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Dieser Griff in den Kleiderschrank ging für Rita Ora (26, "Your Song") schrecklich nach hinten los. Die für ihre sexy Outfits bekannte Sängerin leistete sich bei den BBC Radio 1 Teen Awards 2017 in London einen echten Fashion-Totalausfall. (Hier finden Sie das richtige Karohemd für einen Auftritt mit Stil)

Ob Schulmädchen, Pfadfinderin oder Hobby-Detektivin - der Look der Britin kannte viele Gesichter. Nur eines fehlte: Geschmack! Der beigefarbene Zweiteiler setzte zwar definitiv ein Statement, für den roten Teppich war er jedoch vollkommen ungeeignet. Durch das großkarierte Muster sowie den Oversize-Schnitt erinnerte Oras Outfit schnell an einen unförmigen Pyjama. Auch die kurzen Hosenbeine sorgten nicht gerade für Glamour und Eleganz. Komplettiert wurde die fragwürdige Klamotte der Sängerin durch weiße Tennissocken und klobige Lackschuhe.

Halloween lässt grüßen

Zwar schmückte sich die 26-Jährige mit zahlreichen, funkelnden Accessoires an Fuß- und Handgelenken sowie an den Ohren und um den Hals, wirklich rund wirkte ihr Auftritt jedoch nicht. Besonders die Baseballmütze im gleichkarierten Design, ließ Erinnerungen an die Kunstfigur des britischen Ermittlers Sherlock Holmes wach werden. Nur, dass dieser seine Augen nicht mit Übermengen an lilafarbenem Lidschatten und schimmernden Glitzersteinen übersäte. Bleibt zu hoffen, dass Ora bei ihrer nächsten Kleiderwahl wieder etwas mehr Stilbewusstsein an den Tag legen wird. Wenn nicht, wäre die Sängerin zumindest für die nächste Halloween-Party bestens gewappnet.

Lesen Sie auch:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren