Nur drei Wochen nach ihrem Abschied: Chrissy Teigen zurück auf Twitter

Model Chrissy Teigen hat sich vor rund drei Wochen von ihrem Twitter-Account und ihren 14 Millionen Followern verabschiedet. Jetzt kehrt sie zurück und liefert sogleich eine Erklärung für ihr Comeback.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Chrissy Teigen will ihren Twitter-Account doch nicht aufgeben.
Chrissy Teigen will ihren Twitter-Account doch nicht aufgeben. © Kathy Hutchins/ Shutterstock.com

Chrissy Teigen (35), Ehefrau von Sänger John Legend (42, "Bigger Love"), hat ihren Twitter-Account reaktiviert. "Es stellte sich heraus: Es ist schrecklich, sich selbst zum Schweigen zu bringen, nicht mehr den ganzen Tag über Dinge zu kichern und gefühlt 2.000 Freunde zu verlieren", schrieb das Model am Freitag (16. April) zu seiner Rückkehr in einem Tweet.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Ich habe meinen Shampoo-Flaschen wochenlang Tweets erzählt", witzelte Teigen in einem zweiten Post und erklärte in einem dritten, sie wolle das Negative nun mit dem Positiven in Einklang bringen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Chrissy Teigens Worte zum Abschied

In mehreren Tweets hatte sie am 24. März unter anderem erklärt, dass die Zeit, die sie bei Twitter verbringe, ihr nichts Positives mehr gebe. Zunächst bedankte sie sich aber bei ihren Fans und hob hervor, was sie auf der Seite "geschaffen" hätten. "Seit über zehn Jahren seid ihr meine Welt", schrieb sie an ihre Follower: "Ich verdanke dieser Welt, die wir hier geschaffen haben, ehrlich gesagt so viel. Ich betrachte wirklich so viele von euch als meine Freunde. Aber es ist Zeit für mich, mich zu verabschieden."

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren