Niki Lauda erhält Genesungswünsche von der Rennstrecke

Niki Lauda erholt sich immer noch von seiner Lungentransplantation Anfang August. Vergessen hat ihn sein Formel-1-Rennstall aber nicht.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Eigentlich verpasst Niki Lauda (69) kein einziges Formel-1-Rennen. Doch nachdem sich der Aufsichtsratschef des Mercedes-Rennstalls am 2. August einer Lungentransplantation unterziehen musste, ist Schonung angesagt. Beim Großen Preis von Belgien konnte der 69-Jährige am Sonntag nicht dabei sein. Dennoch hatte ihn sein Team nicht vergessen.

Hier gibt es das Buch "Reden wir über Geld" von Niki Lauda zu kaufen

So viel Zeit muss sein

Bevor es für die Formel-1-Piloten Lewis Hamilton (33) und Valtteri Bottas (28) auf die Rennstrecke ging, versammelten sie noch einmal das gesamte Team um sich herum. Mittels eines großen Plakats schickten sie Genesungswünsche an den verhinderten Lauda. "Werde schnell wieder gesund", war in großen Neonbuchstaben darauf zu lesen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Wann der ehemalige österreichische Rennfahrer in die Formel-1-Box zurückkehren wird, ist noch nicht bekannt. Es heißt aber, dass er das rasante Treiben natürlich auch aus dem Krankenbett aus verfolgt. Die Grüße seines Teams müsste er also erhalten haben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren