Nik Schröder und seine Jessi: "Bachelor"-Paar erwartet erstes Baby

Mit den Kuppelshows "Bachelor" und "Bachelorette" wurden sie bekannt. Jetzt erwartet das Ehepaar Jessi und Nik Schröder das erste gemeinsame Kind.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nik Schröder und seine Jessi erwarten ihr erstes Kind.
Nik Schröder und seine Jessi erwarten ihr erstes Kind. © imago/Agentur Baganz

Das nächste "Bachelor"-Baby ist im Anmarsch: Jessi und Nik Schröder erwarten das erste gemeinsame Kind. Das gaben sie mit unterschiedlichen Posts am Mittwoch auf Instagram bekannt. "Erst haben wir uns verliebt, dann verlobt, geheiratet und jetzt erwarten wir ein Baby", schrieb er zu einem Pärchenfoto, auf dem beide ihren Babybauch umfassen. Bei ihr gibt es ein Babybauchfoto und ein Ultraschallbild zu sehen. "Die Schmetterlinge in meinem Bauch haben sich in kleine Füßchen verwandelt", lautet ihr durchaus poetischer Kommentar dazu.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Die beiden lernten sich nach der Teilnahme an unterschiedlichen Kuppelshows kennen. Nik Schröder kämpfte bei "Die Bachelorette" (2017) um das Herz von Jessica Paszka (30) und wurde dabei Drittplatzierter. Jessica Schröder, die damals noch Neufeld hieß, versuchte "Bachelor" (2018) Daniel Völz (36) für sich zu begeistern und wurde gemeinsam mit einer anderen Kandidatin Vierte.

Seit Sommer 2018 sind Nik und Jessi offiziell ein Paar, im September 2019 feierten sie ihre Traumhochzeit.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren