Neues Tambosi am Odeonsplatz: Ugo Crocamo und Bruder Pino feiern Eröffnung im November

"H'ugo's"-Wirt Ugo Crocamo übernimmt mit seinem älteren Bruder Pino ("Master's Home"-Chef) das Tambosi. Die AZ durfte schon vorab ein Blick in das Traditionslokal am Odeonsplatz werfen - noch herrscht Baustellen-Atmosphäre.
| Kimberly Hoppe
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Pino und Ugo Crocamo stellen das neue Tambosi vor
SchneiderPress 13 Pino und Ugo Crocamo stellen das neue Tambosi vor
Noch herrscht im Tambosi am Odeonsplatz eine Chaos-Baustelle. Doch schon im November soll Eröffnung gefeiert werden.
SchneiderPress 13 Noch herrscht im Tambosi am Odeonsplatz eine Chaos-Baustelle. Doch schon im November soll Eröffnung gefeiert werden.
Ugo und Pino Crocamo stellen das neue Tambosi vor
SchneiderPress 13 Ugo und Pino Crocamo stellen das neue Tambosi vor
Noch herrscht im Tambosi am Odeonsplatz eine Chaos-Baustelle. Doch schon im November soll Eröffnung gefeiert werden.
SchneiderPress 13 Noch herrscht im Tambosi am Odeonsplatz eine Chaos-Baustelle. Doch schon im November soll Eröffnung gefeiert werden.
Ugo Crocamo
SchneiderPress 13 Ugo Crocamo
Pino Crocamo
SchneiderPress 13 Pino Crocamo
Noch herrscht im Tambosi am Odeonsplatz eine Chaos-Baustelle. Doch schon im November soll Eröffnung gefeiert werden.
SchneiderPress 13 Noch herrscht im Tambosi am Odeonsplatz eine Chaos-Baustelle. Doch schon im November soll Eröffnung gefeiert werden.
Ugo Crocamo
SchneiderPress 13 Ugo Crocamo
Pino und Ugo Crocamo stellen das neue Tambosi vor
SchneiderPress 13 Pino und Ugo Crocamo stellen das neue Tambosi vor
Pino und Ugo Crocamo stellen das neue Tambosi vor
SchneiderPress 13 Pino und Ugo Crocamo stellen das neue Tambosi vor
Noch herrscht im Tambosi am Odeonsplatz eine Chaos-Baustelle. Doch schon im November soll Eröffnung gefeiert werden.
SchneiderPress 13 Noch herrscht im Tambosi am Odeonsplatz eine Chaos-Baustelle. Doch schon im November soll Eröffnung gefeiert werden.
Pino Crocamo
SchneiderPress 13 Pino Crocamo
Ugo und Pino Crocamo stellen das neue Tambosi vor
SchneiderPress 13 Ugo und Pino Crocamo stellen das neue Tambosi vor

Schon Mitte November soll das neue Tambosi unter der Führung der Crocamo-Brüder eröffnet werden. "Es gibt kaum einen schöneren Platz in München, als hier", freut sicht Ugo in der Abendzeitung.

Weil die Miete ordentlich erhöht wurde, hatte das ehemalige Pächter-Ehepaar Frank und Andrea Waldecker im Sommer des vergangenen Jahres das Aus nach 20 Jahren für das italienischste der Münchner Cafés verkündet. Seitdem rissen sich mehrere Gastronome um das Münchner Schmuckstück. Jetzt hat Ugo Crocamo das Lokal für sechs Millionen Euro renovieren lassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren